Zurück zu " Wie funktioniert es ?"

Methoden

Nächste Seite...
 
 

La Grande Ourse gehört zur Richtung der "Ecoles nouvelles", wie sie in der französischen Schweiz, Belgien und Frankreich zu finden sind. Die Schule knüpft an die Tradition von Decroly, Freinet, Carl Rogers und der "institutionellen Pädagogik" (sie basiert auf persönlicher Verantwortung und bewusster Analyse der Machtverhältnisse in einer Institution und regelt die Aktivitäten der Klassengruppe in einer ethischen Dimension) und betreibt dennoch eine ständige, autonome didaktische Forschung.

" Das Kind lehnt die Arbeit in der Masse, bei der
sich das Individuum wie ein Roboter fügen muss, ab.
Es schätzt die Selbsttätigkeit oder Gruppenarbeit
innerhalb einer kooperativen Gemeinschaft."
Célestin Freinet, Grundsatz der Pädagogik Nr. 21


Alle Rechte vorbehalten © 2004  La Grande Ourse